Programm - Im Lohengrin erlebst du was 



Getreu diesem Motto finden im Café Lohengrin bereits seit 15 Jahren  regelmäßig Veranstaltungen mit Musik, Kunst, Theater und Lesungen statt. Auf dieser Seite können Sie unser Programm für die bereits feststehenden Veranstaltungen einsehen. 



Freuen Sie sich schon auf unsere beliebten sonntäglichen Themen-Frühstücke. Geplant sind u.a.  BangBang - ein Wildwest-Frühstück, Frühstück mit Monologen der Pudernäschen, Swing-Frühstück mit dem Swingin' Trudies, ein Buddhistisches Frühstück etc..


LOOP - Lohengrin Open Stage & Acoustic Session  Eintritt frei

Jeden 2. Dienstag im Monat um ab 19.30 Uhr.

Nächster Termin: 13.08.2019

Alle Freunde der handgemachten Musik sind herzlich eingeladen, allein oder miteinander zu musizieren. Jedermann kann die offene Bühne nutzen, um auszuprobieren, wie die neuen Stücke beim Publikum ankommen oder sich spontan auf einen improvisierten Überraschungs-Set mit anderen anwesenden Musikern einlassen. Da sich die Acoustic Session in erster Linie als Forum der Begegnung versteht, ist ein babylonischer Stil- und Qualitätsmix geradezu erwünscht.


Das Apo-Oldies-Power-Frühstück - kann krankheitsbedingt erst im Herbst stattfinden.

"All the flowers are re-arranged, but nothing, nothing has changed" 

       - ein satirisch-saturierter Rückblick auf die 60er, als die Welt noch nicht in Ordnung war – von und mit den Zeitzeugen Rolf, Dirk, Bruno  - die Apo-Opas auch an den Gitarren.  Es ist kein Musikprogramm mit Hippie-Songs!!! Rolfs und Dirks Rückblicke bzw. Ausblicke werden in szenischer Lesung oder in "Protest-Songs" gegen Protest-Songs lebendig. Der Zeitgeist der 60er kommt als Nummern-Girl der damaligen Werbung daher. "Schneeeekoppe!" Auch das Publikum darf gern zur Gestaltung des Programms beitragen, wenn es um Haare, Gammler und den VW geht.

 


Mausverkauft!

28.07.2019 Das Katerfrühstück -- Premierenlesung: Heike Wolpert liest aus ihrem 4. Katzenkrimi.

Musik mit Doro und Tini, den Swingin' Trudies

Beginn 11 h - 12 € incl. Frühstück

August-Programm

17.8.2019 Trio Coppo

TRIO COPPO, das ist Samba, Salsa, Pop und Jazz mit einem begeisternden Sound aus Gitarre, Drums, Percussion und einer Flöte, die dem Ganzen Dynamik und faszinierende Klangfarben verleiht. Dabei zieht das Trio alle Register des Latin-Jazz, cubanische Rhythmen vermischen sich mit groovigen Improvisationen. Das Repertoire von Tom Jobim, Chick Corea über Al Di Meola bis Bill Withers und eigenen Kompositionen wird mit überraschenden Arrangements und viel Spaß präsentiert – Musik, die man so noch nicht gehört hat!

Beginn 20 h - Eintritt 15 Euro

31.08.2019 Unplugged Deluxe

 "Mit  soulig-poppigen Genüssen - liebevoll arrangiert - die Woche ausklingen lassen! Ein Quintett aus zwei Sängerinnen, Piano, Schlagzeug und Bass begleitet Dich ins Wochenende. Specials guests: Saxophon und Gitarre.  Lass Dich musikalisch verwöhnen." 

Beginn 20 Uhr - Eintritt frei

September-Programm

03.09.2019 Ray Cooper

Ray Cooper, bis 2013 Mitglied der legendären Oysterband, präsentiert sein drittes Solo-Album. Mit 'Between The Golden Age & The Promised Land' definiert der Engländer, der in Schweden eine neue Heimat gefunden hat, weiter seinen (sehr) eigenen musikalischen Stil. Es ist ein beeindruckend klingendes Album mit ernsten Themen, und dennoch freudvoll und unverhohlen romantisch. Während Cooper sich als Sänger weiterentwickelt, spielt er auf diesem Album auch alle Instrumente selbst, in einer schlicht anmutenden Produktion, die von der Art und Weise inspiriert ist, wie Rick Ruben die späten Johnny Cash Alben produziert hat. Neben Instrumenten wie dem Cello, der Mandoline, Gitarre und Mundharmonika, gibt Cooper auf diesem Album auch sein Debut als Pianist.

Beginn 20 h - Eintritt 15 Euro

14.09.2019 Danza andaluza - Getanzte Gitarrenmusik

Sophie Julie – Tanz & Roger Tristao Adao – Gitarre

In diesem Konzert werden feurige Tänze des 19. Jahrhunderts den verträumten Pavanen und Fantasien des goldenen Zeitalters gegenübergestellt, das in Spanien auf die Entdeckung (und Ausbeutung) des amerikanischen Kontinents folgte. Auch die Musik erlebte eine Blütezeit. Viele der noch heute gespielten Melodien stammen aus der Mitte dieses glorreichen 16. Jahrhunderts.Im 19. Jahrhundert versuchten spanische Komponisten eine nationaltypische Musik zu schaffen. Sie bezogen ihre Anregungen aus der Volksmusik. Die ursprünglich improvisierten Tänze fanden durch Bearbeitungen wie (u.a.) von Isaac Albeníz, Enrique Granados oder Francisco Tarrega Eingang in die klassische Musik, die nichts von der rhythmischen Kraft und dem ursprünglichen Zauber des Flamenco verloren haben. Die französische Tänzerin Sophie Julie hat zu einigen der Stücke Choreographien entwickelt. Sie spürt dem emotionalen Gehalt der Gitarrenmusik nach und setzt diesen in Bewegung um. Man kann in diesem Konzert die Musik also nicht nur hören, sondern auch sehen. Der Spannungsbogen dieses kontrastreichen Programms reicht von zarter Melancholie bis zu feurigen Rhythmen.

 Beginn 20 h - Eintritt 15 Euro

20.09.2019 Christian Haase

Liedermacher, Singer/Songwriter, Chansonier, Rockpoet: Gleich wie man Christian Haase titulieren möchte, er ist ein großartiger Entertainer. Nach wie vor trägt der 37jährige sein Herz auf der Zunge, singt und „erzählt im Zeitalter der galoppierenden Kleingeistigkeit von der Möglichkeit Mensch zu bleiben“ (Mitteldeutsche Zeitung). Beginn 20 h - Eintritt 15€

VVK 12 € https://tickets.htmv.de/produkte/14976-tickets-die-solo-konzerte-lohengrin-hannover-am-20-09-2019